Das Tagebuch eines Akne Inversa betroffenen

Donnerstag, 21. Mai 2015

Akne Inversa - RTLII -

Hallo liebe Leidensgenossen und Leidensgenossinnen oder Angehörige Akne-Inversa Erkrankter Menschen. Heute hat mir Jana mal Ihren Leserbrief zukommen lassen den sie Aufgrund einer Sendung (Praxis Extrem vom Mittwoch den 20.05.2015 um 1:30 RTLII) an die RTL Gruppe schrieb. Ich persönlich habe die Sendung nicht gesehen, nein auch nicht Online, denn scheinbar wird mir das aufgrund meines Betriebsystemes (Ich nutze nur Linux und Opensource Software) scheinbar verwehrt.

Aber darum geht es nun auch nicht ;) 

Sehr geehrte Damen und Herren von RTL2,

am Mittwoch, den 20.05.2015 um 1.30 Uhr lief eine Folge Praxis Extrem. Unter Anderem wurde dort ein Beitrag über Acne Inversa gezeigt, welchen ich verfolgen wollte, da ich jahrelang selbst betroffen bin.
Nach diesem Beitrag war ich schockierter, als ich zuvor damit gerechnet habe. Ich stelle mir die Frage, ob Sie sich bewusst darüber sind, was sie mit einem solchen Beitrag anrichten.


1. Wurden die Ursachen der Erkrankung falsch dargestellt. Rauchen und Übergewicht sind Triggerfaktoren und keine Ursachen!


2. Die Behandlung und die Diagnoseprognose waren ein sehr schlechter Witz: Salbe und Desinfektionsmittel und ein kleines Pflaster auf entzündete und schmerzhafte Abszesse? Wo war die Ehrlichkeit bezüglich der Prognose? Warum wurde der Patientin gesagt, dass sie geheilt werden kann? DAS stimmt nicht. Acne inversa ist NICHT heilbar, sie ist allerhöchstens eindämmbar. Wo war die Aufklärung darüber, dass eventuell Operationen folgen müssen, wenn sich die Areale weiter ausbreiten, eventuell Fistelgänge entstehen?


Es tut mir leid, dass ich es so direkt formulieren muss, aber: Dieser Beitrag war eine Beleidigung für alle AI - Erkrankten. Es gibt tausende von Menschen, die jetzt falsche Hoffnung haben, dass es heilbar ist und die bitter enttäuscht werden.


Recherchen bei der Charité Berlin würden dies belegen sowie andere zahlreiche Unikliniken auch.
Ich würde mich freuen, wenn dieser Beitrag korrigiert werden würde. Gerne kann sich der entsprechende Hautarzt, der im Beitrag behandelt hat, oder auch die Redakteure von RTL2 bei entsprechenden Facebookgruppen/Internetgruppen über AI erkundigen und dort mit anderen Betroffenen in Kontakt treten. Ich schicke Ihnen direkt noch eine Links zu, wo man sich sehr gut über die Erkrankung informieren kann, inklusive Bildmaterial um einen besseren und realistischen Überblick über diese Erkrankung zu erhalten.

Vielen Dank für das Lesen.


Jana Fischer
https://www.facebook.com/groups/Akneinversaselbsthilfe
http://akne-inversa.org/
http://www.acne-inversa-charite.de/
http://akneinversa.forumieren.de/

Ja, irgendwie überrascht es mich auch nicht, wenn ich darüber nachdenke was im UnterschichtenTV so alles ausgestrahlt wird (das ist meine persönliche Meinung und steht in keinem Zusammenhang mit dem Leserbrief)

Nun dann vielen Dank für die nette Nachricht liebe Jana ;) ich muß sagen da bin ich ja mal fast sehr gespannt ob da was kommt seitens RTLII ;)

LG Dom

2 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Dominik Schalling. Powered by Blogger.

Meine Blog-Liste

© 2011 Akne Inversa , AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena